Der Berg ruft!

23. Januar 2023 Reiseberichte & Leserbriefe Bereich Ost

Nach dem Motto: „Wo wir sind, scheint die Sonne!“

Ein Reisebericht von Petra Schneider

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“ In diesem Fall bestand unsere Reisegruppe von „Birgit`s Erlebnisreisen“ aus 23 Personen und dem Busfahrer.

Nach zwei Jahren Corona-Pause waren alle froh, wieder an Bord zu sein, um ein Erlebnis ganz besonderer Art genießen zu können. Alle - außer mir - waren fester Bestandteil der Reisegruppe und ich als „Benjamin“ wurde auserwählt, die Reise aus meiner Sicht zu kommentieren.

Am Samstag, dem 8. Oktober 2022, starteten wir in Frankenberg mit einem Reisebus und Dank unseres erfahrenen Busfahrers erreichten wir gut und sicher am späten Nachmittag unser Ziel, das Hotel „Alpenschlössl“ in Mayrhofen/Tirol. Dort wurden wir schon von „Hannes“ dem guten Geist des Hauses erwartet. Nach dem Bezug unserer Zimmer machten wir uns auf zum ersten gemeinsamen Abendessen in die Gaststätte „Zur Brücke“ in Mayrhofen. Es war eine durchaus gesellige Runde mit viel Lachsalven.

Nach dem täglichen zünftigen Frühstück ging es morgens los:

Eine Fahrt mit der Ahorn-Bergbahn - für mich war dieses Ereignis mit einem recht mulmigen Gefühl verbunden, denn in dieser Höhe am seidenen Seil zu hängen, ist nicht jedermanns Sache -, das Abenteuer Goldschaubergwerk mit anschließenden Stadtbummel in der Swarovski-Glasstadt Rattenberg, die Zillertal-Bahn und eine Schiffsreise auf dem Achensee. Es ging auch zum Naturschutzgebiet Alpenpark Karwendelgebirge - die Gramai Alm der Familie Rieser in Pertisau. Eine Verquickung von Entschleunigung und Natur auf besonders sanfte und wohltuende Art und der Rückkehr zum Ursprung.

Ein Highlight folgte aus das nächste. Die Schau-Sennerei in Mayrhofen mit Genusslöffelverkostung, die Schnapsbrennerei Stiegenhaushof, die Fahrt zum Hintertuxer Gletscher - das Mekka für jeden Skifahrer - bis hin zum Braukunsthaus. Dort wurde uns auf 5.000 m² ein spannender multimedialer Rundgang geboten, um in die Bierherstellung Einblick zu nehmen.

Zum Abschluss haben wir das Stilluptal und den Stausee besucht. Der Stausee bildet das Herzstück des romantischen Tals, ein stückweit unberührte Natur. Mit einem Gang über den Mayrhofer Bauernmarkt endeten diese erlebnisreichen Tage. Alle haben diese Zeit sehr genossen. Am Abend wechselten noch kleine Geschenke für die Organisatoren, die tollen Gastgeber des Hauses und den Busfahrer die Besitzer. Rundum eine gelungene Reise, bei der sich alle einig waren - das machen wir im nächsten Jahr wieder. Nach dem Motto: „Wo wir sind, scheint die Sonne!“

Petra Schneider