Erfolgreiches Jahr 2019 an der Unteroffizierschule des Heeres in Delitzsch

12. Februar 2020 News Bereich Ost Feste & Feiern Weihnachten & Advent Berichte

Regionalstelle engagiert sich mit Waffelbäckerei, Kuchenbasar, Sommerfest über Trödel- und Weihnachtsmarkt für die „Sorgenkinder“

Der Startschuss zu zahlreichen Veranstaltungen der Regionalstelle des Bundeswehr-Sozialwerks an der Unteroffizierschule des Heeres (USH) in Delitzsch im Jahr 2019 fiel im März. Der Waffel- und Kaffeegeruch lockte bereits halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung zahlreiche Lehrgangsteilnehmer zu den beiden Ständen in den Hörsaalgebäuden. Nur 45 Minuten später meldete die Regionalstelle: „Alle Waffeln ausverkauft!“

Ein großer Kuchenbasar zum 59. Geburtstag des Bundeswehr-Sozialwerks fand am 13. Mai statt. Lehrgangsteilnehmer der USH und Stammpersonal haben fleißig Kuchen und Muffins für den guten Zweck gebacken, zudem gab es leckere hausgemachte Schmalzbemmen.

Zum Sommerfest am 29. August war die Regionalstelle mit einem hübsch geschmückten Zelt am Start. In diesem befand sich neben dem obligatorischen Infostand auch eine nostalgisch angehauchte Popcornmaschine. Regionalstellenleiterin Petra Günther zog mit einer Spendendose durch die Festzelte und brachte gegen eine kleine Spende die reichlich gefüllten Popcorntüten fleißig an die Frau, den Mann und die kleinen Besucher.

Auch beim mit viel Herz und Liebe organisierten Nasch- und Trödelmarkt am 27. November sammelten Günther und ihr Team ordentlich Spenden. Der „Trödel“, der keine Abnehmer fand, wurde anschließend aufgeteilt: „Die Spielsachen wurden an das Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle gespendet und alles Weitere wurde der Bereichsgeschäftsführung Ost in Strausberg für deren Weihnachtströdelmarkt übergeben“, so Günther.

Der Weihnachtsmarkt der Unteroffizierschule am 11. Dezember war der abschließende Höhepunkt des alten Jahres und dafür hatte sich die Regionalstelle mal etwas Neues ausgedacht. Gegen eine kleine Spende konnten sich die Besucher an drei verschiedenen Stationen beweisen: Wer hat die meisten Dosen umgeworfen, wer die meisten Punkte beim Bogenschießen ergattert und wer braucht die wenigsten Schläge, um einen Nagel mit dem Federhammer einzuschlagen? Als Hauptpreis bei der Einzelwertung gab es ein Bundeswehr-Monopoly vom „Café Viereck“ und in der Mannschaftswertung zwei Kisten Bier inklusive Knabbereien für einen gemeinsamen Hörsaalabend.

Das Bundeswehr-Sozialwerk dankt dem fleißigen Team der Regionalstelle Delitzsch und allen großzügigen Spendern, mit deren Hilfe im Jahr 2019 am Standort einen Gesamterlös von 2.204,56 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW" zusammengekommen ist.