Erneutes Blutspenden für den guten Zweck

30. September 2020 News Bereich Süd Dienststellen Berichte

Auch in besonderen Zeiten spenden Soldaten aus Müllheim doppelt

Die Soldaten der Stabs-/Fernmeldekompanie der Deutsch-Französischen Brigade in Müllheim/Baden zählen seit Jahren zum Kreis eifriger Spender für den guten Zweck. Nachdem einige von ihnen bereits im März 2020 schon einmal Blut gespendet hatten, haben sie es sich im Spätsommer, trotz aller Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, nicht nehmen lassen, dem Aufruf der Uniklinik Freiburg zur Blutspende zu folgen und ihren Beitrag für den guten Zweck zu leisten.

So fuhren sie am 19. August 2020, abermals unter Führung von Hauptfeldwebel Florian Litzel, in ihrer Freizeit nach Freiburg und spendeten dort Blut. Die damit verbundene Aufwandsentschädigung von 25,00 € pro Person stellten sie wieder der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zur Verfügung.

Der Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks in Müllheim, Oberstabsfeldwebel Andreas Blömeke, nahm dankbar die großzügige Spende in Höhe von 300,00 € entgegen.