Mit “Birgits Erlebnisreisen” nach Meran

07. Dezember 2020 News Reiseberichte & Leserbriefe Bereich Ost

Reisebericht Gruppenreise Regionalstelle Frankenberg/Sachsen

Nachdem wir bis zum Schluss gebangt hatten, ging es pünktlich am Samstag, den 17. Oktober 2020, auf große Fahrt ins schöne Südtirol. Die Hinfahrt verlief reibungslos bei guter Stimmung, allerdings mit einem etwas komischen Gefühl, ob wegen der globalen Krise alles glatt läuft.
Im Hotel wurden wir herzlich empfangen und am nächsten Tag ging es nach einem reichhaltigen Frühstück zu Fuß zum nahegelegen Schloss Trauttmansdorff. Das Wetter war, wie in allen folgenden Tagen, perfekt und es wurde ein wunderschöner Tag in dem herrlichen botanischen Areal des Schlosses.

Am Montag folgte eine Dolomitenrundfahrt über 3 Pässe mit wunderbaren Bildern der schneebedeckten Berge und am Dienstag stand eine Fahrt durch Schenna, das Dorf Tirol und eine Stadtführung durch Meran mit seiner herrlichen Altstadt an. Die Stadt Bozen und anschließend der Berg Ritten waren am Mittwoch an der Reihe. Nach einer Fahrt mit der Seilbahn hoch zum Ritten und einer Panoramafahrt mit der Rittner-Schmalspurbahn besuchten wir noch die berühmten Erdpyramiden bei Lengmoos. Der Donnerstag begann mit einer Fahrt durch die riesigen Apfelfelder über den altertümlichen Ort Neumarkt und den Kalterer See nach Kaltern. Nach einem Ortsrundgang ging es zu einer Besichtigung mit Weinverkostung auf das Weingut Brigl.

Leider mussten wir wegen der angespannten „Coronasituation“ unsere Heimfahrt schon am Freitag, den 23. Oktober 2020, - einen Tag früher als geplant - antreten.

Ich möchte im Namen aller Teilnehmer unserer Birgit Dörfel, Regionalstellenleiterin Frankenberg Danke sagen, die wieder mit viel Aufwand eine wundervolle Reise organisiert hat. Besonderen Dank auch an unseren Busfahrer Michael, der uns nun schon zum dritten Mal auf einer Reise bestens kutschiert hat. Auch lieben Dank an unsere Reiseleiterin Waltraud, die uns mit vielen Geschichten und Humor 4 Tage begleitet hat sowie an das Hotelpersonal, das täglich für unser leibliches Wohl sorgte.
Für mich war es aber eine ganz besondere Reise, da ich im Garten der Verliebten in Meran einen Heiratsantrag von meinem wunderbaren Freund Bert bekommen habe. Und was glaubt Ihr? Ich habe natürlich JA gesagt.

Ines Georgi