Shirts und Anzüge auf der Bonner Kleiderbörse

11. März 2020 News Sonstige Gelegenheiten Berichte

Neuware für den guten Zweck

Zum zweiten Mal nach 2018 veranstaltete das Bundeswehr-Sozialwerk am 9. März 2020 eine Kleiderbörse für den guten Zweck im BMVg auf der Bonner Hardthöhe.

Restbestände der letzten Veranstaltung wie Herrenanzüge, Damenbekleidung, T-Shirts, Arbeitsschutzbekleidung u.v.m. wurden im Besucherzentrum auf der Hardthöhe gegen eine Spende abgegeben. Bei den angebotenen Artikeln handelte es sich größtenteils um originalverpackte Neuware.

Hauptmann Karsten Senne, für wenige Wochen Reservedienstleistender im Bundeswehr-Sozialwerk, organisierte die halbtägige Veranstaltung. Mit dem Reinerlös von 248,10 €, der für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ bestimmt ist, zeigte er sich abschließend zufrieden. „Angesichts der zunehmenden Zurückhaltung der Menschen von Besuchen größerer Veranstaltungen aufgrund des sich ausbreitenden Coronavirus bin ich mit dem erreichten Betrag durchaus zufrieden.“, so Senne, nachdem er den letzten Karton mit restlicher Bekleidung wieder in seinen Lieferwagen packte. Diese wurde anschließend dem Deutschen Roten Kreuz zur weiteren Verwendung übergeben.